1030 – Wien (Wirtschaftskammer Rudolf-Sallinger-Platz)

Na da war ich nicht wenig erstaunt (und erfreut) dort eine Ladestation von Wienstrom (tankE) zu finden !

Bei näherer Betrachtung etwas eigenartig …
(1) Es ist eine „neue Design-Station“ allerdings nicht mit Typ 2 sondern mit zwei Klappen die mit tankE-Karte geöffnet werden.
(2) Dahinter liegt (Taataaam !)  je ein Schuko-Stecker !? (Für mich okay, da ich sowieso nur mit 16A laden kann).
(3) Wie ist das Schild zu verstehen ???

Der Test am Wochenende hat jedenfalls problemlos  funktioniert (3h Ladung), an Werktagen parkten allerdings jedes mal Verbrenner davor …

UPDATE 3.2014: Habe nun an einem Wochentag mit dem (sehr freundlichen)  Portier gesprochen, um Details zu Nutzung der Ladesäule zu erfragen. Er bestätigte, dass sie für e-Fahrräder aufgestellt wurde, hinsichtlich der Ladung mit Auto war er erstaunt, dass es funktioniert hat, und hat mich dann telefonisch mit einem „Verantwortlichen“ verbunden. Das darauf folgende, sehr eigenartige „Gespräch“ hat in etwa so statt gefunden:

„Ich habe kürzlich die neue Elektro-Tankstelle hier entdeckt und am Wochenende mit meinem Elektroauto … “ – „Das geht nicht ! Das ist nur für Fahrräder ! – „… Ich habe auch eine tankE-Karte und habe mein Elektroauto letzte Woche ange…“ – „Das geht nicht ! „ – „Ich habe aber mein Auto sehr wohl angesteckt und gel…“  – „Das geht nicht !“ – „Warum lassen Sie mich nicht einmal ausreden, sie wissen ja gar nicht was ich fragen möchte ?“ – „Das geht nicht !“

Ich habe dann aufgelegt.

Ich habe das schon oft erlebt, aber es ist dann doch wieder eine Überraschung, wenn ich so unvorbereitet auf diese Idioten an „verantwortlicher Stelle“ treffe.

Also obwohl die Kenndaten der Ladesäule von Wienstrom sehr wohl ein Laden meines Fahrzeuges ermöglichen würde (16A, 3,7kW) , ich dafür auch Wienstrom durch meine tankE-Karte bezahlen würde, werde ich es nicht riskieren, einem wildgewordenen „Verantwortlichen“ eine Möglichkeit zu geben, eine Anzeige zu machen oder das Auto abzuschleppen zu lassen.

Interessieren würde mich, wie viele e-Fahrräder dort geladen werden … ist sicher ein MEGA Geschäft !

UPDATE 6.2014: ich bin in den letzten 3 Monaten insgesamt 42 mal dort vorbeigefahren und habe noch NIE ein angestecktes Fahrrad gesehen …

2 Gedanken zu “1030 – Wien (Wirtschaftskammer Rudolf-Sallinger-Platz)

  1. Sieht so aus, als wäre das eine reine 2-Rad Station, die zufälligerweise in nähe des Parkplatzes (wo man dann nicht parken darf) ist … :-/ Lt. Wienstrom ist so eine Tanke-Säule mit Schukosteckdose hinter Klappe nur für einspurige konzipiert.

    • Du hast Recht ! Ich habe mich heute beim Portier erkundigt, die Ladesäule ist nur für Fahrräder aufgestellt und angeblich nur auf 6A abgesichert. Ich habe allerdings am Sonntag wieder 1h nachgetankt, und zwar mit 16A und Sicherung ist nicht geflogen ! Werde mal bei Wienstrom nachfragen, die Lage finde ich nämlich sehr günstig …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s