1100 – Wien (Hauptbahnhof)

Update Sommer 2016: Es gibt nun auch eine Schnellladestation ! Die 10.-€-Gratisaktion gibt es noch immer …

Update April 2015: Jetzt ist es endlich so weit, die Anlage ist eingeschaltet und in Betrieb. Auch auf der Wipark-Webseite sind die Lademöglichkeiten bei der Garage angezeigt. Momentane Aktion: Ab einem Mindesteinkauf im Einkaufszentrum von 10.-€ bekommt man einen Gutschein für 2 Stunden gratis parken …

Update Februar 2015: Nach nun 4 Monaten ist die Anlage noch immer NICHT in Betrieb !??

11.10.2014: Unter dem neuen Hauptbahnhof wurde eine Wipark-Parkgarage mit 630 Stellplätzen errichtet. Darunter auch 13 für Elektroautos, 5 wurden mit Schuko-Stecker und 8 mit Typ-2-Anschlüssen ausgerüstet. Einfahrt von der Gerhard-Bronner-Straße, in der Garage dann gleich links. Bei der Eröffnung (11.10.) war die Anlage leider (noch) nicht eingeschaltet, aber ich vermute es wird bald so weit sein. Das Shopping Center beim Hauptbahnhof bietet ja sehr viele „Attraktionen“. Bis Anfang Jänner 2015 ist die erste Stunde parken gratis, danach kostet sie 1€. Jede weitere Stunde kostet 3,50€  :-(.

2230 – Gänserndorf – Rathaus

Update Sommer 2016: Es wurde eine EVN-Ladesäule installiert (2x Typ 2 und 2x Schuko) die auch mit der tankE-Karte von Wienstrom funktioniert. Parkplätze sind erweitert und beschildert !

Links neben dem Rathaus von Gänserndorf (man muss um das Rathaus herum fahren) gibt es einen beschilderten Ladeparkplatz und 2 Schuko-Steckdosen zum Anschließen. Habe mir „Ladestation“ mit Käsehändler aus Kärnten geteilt, der vor dem Rathaus seinen Verkaufsstand aufgebaut hat.

2104 – Spillern

Beim neuen Gemeindeamt von Spillern gibt es Lademöglichkeiten. An der Seite des Gebäudes ist unter einer Lieferantentreppe eine Box mit verschiedenen Stecker-Typen, den zugehörigen Schlüssel bekommt man in dem im gleichen Gebäude befindlichen Restaurant.

1010 – Wien Stubenbastei (A1)

Update 6.2016: Spaziere heute vorbei, die Telefonzelle wurde wieder abgebaut !!!

(Wird nur repariert …)

Stubenbastei-13.6.2016

Update 4.2015: Ein Jahr später habe ich erfahren, dass es in der Zwischenzeit eine Parkverbotstafel mit Ausnahme für e-Autos gibt. Gleich angesehen und tatsächlich die notwendige Parklücke zum Laden gefunden. Super und Danke !!!

(Das Starten des Ladens hat mit meiner A1-Karte nicht funktioniert, per SMS problemlos !)

10.4.2014: Seit gestern gibt es wieder eine neue, innovative A1 Telefonzelle wo auch Elektroautos laden können in Wien, Stubenbastei, gleich neben der Schule meiner Tochter (GRG1). Innovativ da sie mit neuester Technik ausgestattet ist (Typ-2-Steckdose, Freischaltung auch per RFID-Karte) sowie mit einer kleinen, integrierten Photovoltaik-Anlage. Die Eröffnung erfolgte medienwirksam (LINK) und ich habe mir die Lademöglichkeit am Nachmittag gleich angesehen.

Natürlich war ich gleich wieder enttäuscht. Der zum Laden einzig sinnvolle Parkplatz vor der Anlage war verparkt. Es gibt keinerlei Hinweisschilder, dass dort Elektroautos parken sollen bzw. müssen, um laden zu können. Wenn also alles so bleibt, wird dort sich NIE ein Auto laden können, da die Ladesäule immer verparkt sein wird ! Auch eine Art, Strom zu sparen … Aber vielleicht kommen ja noch Schilder …

PS: Hat übrigens nur ein paar Stunden gedauert, bis sie mit Graffity beschmiert war 😦

PPS: Ich freue mich, das es mit dem Telefonzellen-Ladestationen-Programm bei A1 offensichtlich doch weitergeht 🙂

Ampera und Schnelllader ?

oder: Wie lange dauert es, bis ein „shitstorm“ über mich hereinbricht !

Da Smatrics immer mehr „normale“ Ladestationen in Schnellladestationen umrüstet, die ich aber nicht verwenden kann, da (u.a.) nur ein fixinstallierter Typ-2-Stecker vorhanden ist, habe ich ein neues Ladekabel bestellt. Es handelt sich um eine Box mit einer Typ-2-Steckdose die dann mit einem Typ-1-Stecker für mein Auto verbunden ist. Jetzt kann ich auch Schnellladestationen verwenden ! Natürlich werde ich dort nicht lange laden, denn es wird niemand verstehen, warum ich dort das Ladekabel besetze, wenn ich „eh einen Benzinmotor zum Weiterfahren“ habe. Ich muss also immer in der Nähe bleiben und wenn ein BEV kommt, werde ich vermutlich sofort den Platz räumen. Vermutlich, denn es wird schon davon abhängig sein, wie der Fahrer des BEV reagiert. Wenn die Reaktion zu extrem ist (siehe Überschrift) dann werde ich einfach weiter für eine 1/2 Stunde stehen bleiben :-). Ich bezahle nämlich wie alle anderen und war zuerst dort. Es gibt bei Ladesäulen keine unterschiedlichen Rechte. „Der braucht es dringender“ oder „der braucht es garnicht“ oder „der kann schneller“ ist vollkommen egal. Wer zuerst dort ist, ladet. Punkt ! Wenn ich mit meinem Ampera 1/2 Stunde lade, dann müssen alle jene die danach kommen etwas warten. Punkt ! Und es ist egal ob ich viel oder wenig Strom lade, ich darf meine 1/2 Stunde dort stehen. Na, ich bin gespannt … 😉

Habe das neue Kabel gleich getestet, Autobahn Richtung Flughafen, Schnellladestation OMV-Tankstelle Simmering. Ziemlich tolle PV-Konstruktion mit Smatrics-Ladesäule. Hat super funktioniert ! Und weils so toll war, bin ich noch zum Mittagessen zur Ladestation beim Burger-King am Gaudenzdorfer Gürtel gefahren 😉  … Heute kein shitstorm !

Bin jetzt auch mit Smatrics wieder etwas „versöhnt“ …

7100 – Neusiedl am See

Abgesehen davon, dass in Neusiedl am See (Burgenland) mit der Mole West eines unserer Lieblingslokale ist (www.mole-west.at), wollte ich schon immer einmal auch den Ort selbst anschauen, denn üblicherweise fahren wir immer nur durch, um zum Strandbad zu kommen. Dieses Mal war also „Ortsbesichtigung“ angesagt und da es der Wahlsonntag war, waren auch sehr viele Leute unterwegs, vermutlich nicht das typische Sonntagsbild.

Eine Ladestation des Burgenländischen Energieversorgers (Energie Burgenland) im Zentrum war der Ausgangspunkt eines Stadtbummels (inklusive Abzweigung zur Mole West … wir konnten es nicht lassen ;-)). Von Wien kommend, gleich am Anfang vom Ortplatz, befindet sich eine Elektrodrive-Ladesäule mit 4 Schuko-Steckdosen, ein (1) passender Parkplätz ist für einen Arzt reserviert jedoch erlaubt ein Schild auch die Benutzung für „E-Fahrzeuge während des Tankvorganges“. Ich habe mich sicherheitshalber neben die „Arzt“-Bodenmarkierung hingestellt. Die Infotafel auf der Ladesäule informierte mich, dass ich eine Karte des Energieversorgers brauche, allerdings war dann die Säule schon freigeschaltet, so dass ich auch ohne Anmeldung Strom bekam … Gott sei Dank habe ich es überhaupt probiert und bin nicht gleich wieder weggefahren. Man benötigt in gemütlichen Spaziertempo etwa 45 Minuten von der Ladestelle zur Mole West.

Der Ort ist recht nett … besonders empfehlenswert finde ich die La Dolce Vita Naturkonditorei (www.natur-konditorei.com), wo die engagierte Konditorin selbst serviert und begeistert über ihre tollen Kreationen (glutenfrei, vegan, …) erzählt. Unbedingt Ausprobieren !!!

Ösi-Ost Ampera/Volt – Minitreffen

Samstag 9.4./10 Uhr WISA 2016 St.Pölten – Messe mit „Themenbereiche Bauen, Wohnen, Energiesparen und Garten sowie rund um Freizeit, Autos und Erfindungen“. Angeblich auch viele Elektroautos daher sollten dort auch Ladestellen sein, und siehe da, wirklich wurde eine Ladebox am Seiteneingang vorbereitet.

Leider wieder extrem schlechtes Wetter, bei der Hinfahrt mit 6°C eher kein Wanderwetter. Ist daher eher ein Mini-Treffen geworden … die geplante Wanderung hat auch nicht stattgefunden …

treffen_april.jpg