80er Limit (4) – 86,3 / 5 Rest

Manchmal ist die Anzeige schon sehr verwirrend, allerdings wenn man die gefahrene Strecke näher analysiert, ist alles klar, bergab ist alles leichter … Rückfahrt von einem Wander-Ausflug von Rohr im Gebirge (680m) nach Mödling (220m).

Also das gilt natürlich nicht als Rekord …

Das entspricht 9,62 kWh/100km Verbrauch …

Werbeanzeigen

80er Limit (2) – 85,3 / 1 Rest

6.Juni: Heute habe ich mal meine Arbeitsstrecke (Stadt, Stop and Go; ~40km) und einen kleinen Ausflug ins Wiener Umland hauptsächlich in „D“ Stellung absolviert, sonst fahre ich immer „L“ weil mir das „regenerative Laden“ (grinns) so gefällt.
Nu was habe ich festgestellt ? Ich war offensichtlich bisher am „Holzweg“ !
Nach 5000km (übrigens auch heute „durchtaucht“) in „L“ habe ich heute im Normalbetrieb mit „D“ die ominöse Hürde gepackt … ich würde sagen „rekuperieren ist geil, wird aber überschätzt“:

7.Juni: Heute wieder mal Wandern gewesen.
Nette Ladestelle ausgesucht (LEMnet) die auch wirklich funktioniert hat.
Empfehlenswert ! Solartechnik (Solux4) ! Unterstützungswert: Luxbau! in Hainfeld (http://www.luxbau.at)
Also was ich eigentlich erzählen wollte … entweder es war der Solarstrom (der ja bekanntlicherweise „besser“ ist ;-)) oder das Fahren in „D“ … seht selbst …
(Mödling – Hainfeld – Mödling)

80er Limit (1) – 83,3 / 0 Rest

Heute habe ich auch eine Testfahrt (Mödling – Wr. Neustadt – Mödling) gemacht, allerdings komme ich trotz Idealbedingungen (24°C und total motiviert) nicht an die Spezialisten aus dem Ampera-Forum ran … wahrscheinlich hat Pink Floyd aus den Boxen zuviel Energie verbraucht … aber ich werde noch üben 😉