Statistik Elektroautos

PKW-NEU-Zulassungen von Elektroautos in Österreich seit dem ersten „Auftritt“ eines elektrischen Citroen Saxo 2008 bis inklusive Juni 2017.

Falls die alle noch herumfahren, haben wir also etwa 11 300 rein elektrisch betriebene PKWs in Österreich. Wer Details für die einzelnen Bundesländer sehen möchte kann HIER einige Tabellen einsehen. Es handelt sich um die PKW Neuzulassungen, da ich leider keinen Zugang zu der Statistik der LKWs habe. Warum ich das so betone ? Naja, es sind beispielsweise über 200 (!!) elektrische Renault Kangoo (als LKW zugelassen) unterwegs …

Das Jahr 2017 beginnt in Fortsetzung des letzten Jahres recht gut, über 100 neue Zoe’s sind auffallend, Mercedes B holt Citroen C-Zero ein, gefolgt von VW e-Up ! Tesla X obwohl erst 1/2 Jahr auf dem Markt überholt schon Renault Fluence ! Mit Februar sind mehr Elektroautos in den ersten beiden Monaten 2017 zugelassen als im ganzen Jahr 2013 !

Die folgenden Monate gehen mit den üblichen Favoriten (Zoe, i3, MS) weiter, der VW Golf scheint aber mit der erweiterten Reichweite ein „Renner“ zu werden. In 3 Monaten überholt er mit 120 Stück einige andere Mitbewerber. Im Mai entdecke ich mit dem Fiat 500 elektro eine überraschende Neuzulassung, wobei Recherchen dann aber ergeben haben, dass es sich vermutlich um einen Eigenimport aus USA handelt, wo es seit 2013 einen solchen auf dem Markt gibt, für Europa ist nichts geplant, Schade ! In Straßgang, Steiermark, cruised also jetzt eine elektro-begeisterte Lady in einem Unikat herum 😉

Juni 2017 ist mit 630 Zulassungen wieder ein Rekordmonat, davon 237 Zoe’s ! VW Golf überholt Nissan Leaf und Tesla MX.

 

2016 , der Durchbruch ?

2016 wurden Steuererleichterungen für Firmenzulassungen beschlossen, wie hat sich das ausgewirkt ? Es sind zwar im Vergleich zu 2015 gestiegene Zulassungen zu bemerken, aber dramatisch ist es nicht gerade … „verdreifacht“ kling gut, aber bei den absoluten Zahlen von 166 (2015) zu 451 (2016) Zulassungen in den ersten beiden Monaten ist so etwas leicht möglich. Im gleichen Zeitraum wurden jeweils ~45000 (fünfundvierzig Tausend) „konventionelle“ PKWs zugelassen …  wir liegen also jetzt Dank Renault Zoe, Tesla MS und BMW i3 u.a. bei etwa 1%.

Im März dann schon mit 541 Zulassungen (darunter gleich 100 Nissan Leaf/ 127 Model S / 143 Zoe !) lassen doch auf eine Wirkung der Steuererleichterungen schließen, im April wieder „zurück“ auf 338 wobei erstmals 2016 der VW Golf auf Platz 4 (167) den BMW i3 (163) überholt hat ! Ab September hat sich das aber wieder umgedreht.

Und dann die große Überraschung: Opel hat das neue Elektroauto in Österreich – Zulassung 1 in Niederösterreich ! Ach nein, doch „nur“ der Stromos, der jetzt in Österreich offensichtlich von Opel vertrieben wird. Im Juni kam dann ein Mercedes Sprinter electric dazu (!?), das sind wohl alles eher Zuordnungsprobleme bei den Zulassungsstellen …

Aber dann ein wirkliches Highlight im Juli, die erste Zulassung eines Tesla Model X in Österreich ! Im August kommen dann schon 5 dazu, im September 67 (!!! mehr als Model S mit 57). Dieser Monat ist mit 424 Zulassungen fast ein Rekord, besonders auffallend (neben MX) der BMW i3 mit 146 Stück. Was ist da passiert ???

Im Oktober kommt, neben 153 (!) i3 jetzt ein neuer „big player“ ins Spiel, der Hyundai Ionic. Mit tollem Preis/Leistungs-Verhältnis wird er vermutlich in der Statistik ziemlich zulegen, allerdings erst ab 2017 da es lange Lieferzeiten gibt. Bis Ende des Jahres sind es dann 21 Fahrzeuge.

2017 wird es wieder spannend, die Regierung hat Förderungen von bis zu 4000€, auch für private Käufer beschlossen. Spezielle Nummerntafeln sollen Sonderregeln erlauben … Schaumamal, die Zulassungen gingen im Dezember zurück, weil alle auf die Förderung im nächsten Jahr wartet !

 

Was hat sich 2015 getan ?

VW gibt nun 2015 elektrisch Gas ! 😉 Gleich 33 Zulassungen des e-Golf im Jänner machen 1/3 der e-Zulassungen aus ! Sonst alles wie zuvor, i3 und Zoe ähnliche Zahlen, von Tesla wird im Februar das 200.ste Model S nach Österreich gebracht. Dann im März die nächsten Überraschungen, 63 (!) zusätzliche Model S sowie 65 Nissan Leaf ! Beide rücken in der Gesamt-Statistik wieder einige Plätze nach vorne.

Seit März 2015 gibt es in Österreich mehr Tesla Model S (263) als Opel Ampera + Chevrolet Volt (257) zusammen. Ich finde das sehr schade, denn ich halte den Ampera für ein sehr gutes Fahrzeug und bleibe bei meiner Meinung, dass Opel dieses Geschäft total verschi…en  hat. Die üblichen Argumente, der Ampera war (er wird ja nicht mehr verkauft) zu teuer, sind einfach falsch. Model S kostet mehr als das doppelte und wenn ich mir die Zulassungen für den Volvo V60 Hybrid anschaue, der über 15.000€ mehr kostet, allein 2015 wurden in 3 Monaten 56 Stück angemeldet. Schade, Opel, das mit dem „Umparken im Kopf“ hat nicht einmal bei den eigenen Leuten funktioniert. Keine Werbung, keine Beschäftigung mit den Vorteilen, keine Beratung von potentiellen Kunden, keine Unterstützung existierender Kunden … ich verstehe es einfach nicht !???

Mit Mai hat auch Tesla Model S die Spitze der 2015-Zulassungen erklommen, Leaf und Zoe gemeinsam auf Platz 2 …

Im Halbjahr hat das Model S mit 83-Juni-Zulassungen fast den Monatsrekord vom Zoe (88 Zulassungen im Juni 2013 !) geschlagen. Abgesehen davon teilt sich das Model S mit dem Leaf den 2. Gesamtplatz … genau einen Monat lang. Mit 67 MS im Juli ist der 2.Platz gesichert und der i3 hat den 3.Platz erobert. Fast unbemerkt sind die VW Elektrofahrzeuge am Markt angekommen, in der Liste hat der VW Up (271) den iMiev (261) überholt sowie der eGolf (125) den Peugeot iOn (118) !

Bis zum Ende 2015 ändert sich kaum etwas an den Plätzen, für mich faszinierend sind immer die Zahlen für das Model S: 42 – 54 –  36 – 39 …

 

Wie hat sich das alles entwickelt ?

2012, 2013

Man sieht bei der Gesamtentwicklung die Stärke der C-Zero/iMiev/iOn Gruppe, aber bei den 2012 Zahlen bemerkt man schon das starke Aufholen des Renault Fluence. Dann 2013 scheint es mit dem Renault Zoe am Elektroauto-Markt richtig loszugehen, im Mai gleich 29 und im Juni 88 (in Worten: Achtundachtzig) Neuzulassungen. Damit hat der Zoe gleich die „Monatsmeisterschaft“ geholt (bisher beste Monatszulassung Mitsubishi i-Miev mit 47 Autos im Februar 2011 …) und ich bin neugierig, wann der „Gesamtzahl-Pokal“ geholt wird, der Peugeot ION (118 Zulassungen) wurde schon „überholt“.

Aufsteiger des Monats Juli: Renault Zoe mit 73 Zulassungen. Damit macht er in der Gesamtstatistik innerhalb eines Monats den Sprung von Platz 8 auf Platz 3 !
Im Prinzip geht es dann so weiter, im August etwas nachgelassen (41) aber der zweite Platz vom i-Miev wackelte, im September war es so weit: Zoeauf Platz 2, und dann im November mit 51 Zulassungen den Platz 1 übernommen. Der Zoe ist in nur 8 Monaten das meistverkaufte Elektroauto in Österreich geworden. Gratulation !!!

Ah ja, die „neuen Exoten“ des Jahres 2013: im Juli erste Zulassung eines VW Up! (elektrisch) in Salzburg (Vorführwagen), im August Premiere von 2 Ford Focus DYB HK elektric  in Wien (1140). Im September dann die ersten 14 Stück Tesla Model S und im Oktober 2 Exemplare BMW i3 (in Salzburg) ! jetzt sind alle neugierig wie sich die Exoten weiterentwickeln. Mit November Platz 4 für Tesla Model S – bisher 38 Zulassungen in Österreich !

Aufgrund der neuen Produktion in Europa und der Preisreduktion ist anzunehmen, dass der Nissan Leaf sich etwas besser entwickeln wird, die August-Zahlen (17 Zulassungen) sind viel versprechend, im September auch wieder 17, im Oktober nur mehr 9, im November 6  … das war es offensichtlich mit der Preisreduktion. 😦

Zusammenfassung des Jahres 2013: Wir haben, nach dem „Einbruch 2012“, nun einen neuen Rekord bei den Zulassungen von Elektroautos, wobei der Renault Zoe zu 56% verantwortlich ist … nicht so gut für alle anderen Erzeuger. Spannend wird es nächstes Jahr, da viele neue „ins Rennen“ gehen werden …

2014

Die Zulassungen beginnen „unauffällig“, Zoe „sprintet“ weiter, mit den Februar-Zulassungen hat der Nissan Leaf Platz 4 übernommen und eUp und i3 den Tesla Roadster überholt. Im Mai haben Smart, i3 und e-Up einen Platz aufgeholt, und Fluence bzw. Peugeot iON überholt. Mit Juni gibt es auch mehr Tesla Model S als Peugeot iON !

Mit August 2014 hat der BMW i3 den ersten Platz in der Jahresstatistik übernommen, mehr Zulassungen als Renault Zoe. Ebenfalls überholt er damit den Nissan Leaf in der Gesamtstatistik und ist dort auf Platz 4. Im September überholt der i3 dann den iMiev und liegt auf Platz 3. Ja und der eUp überholt ThinkCity (Platz 7) und Tesla Model S überholt Renault Fluence (Platz 10). A propos Tesla, 2014 werden mehr Model S zugelassen als Nissan Leaf – Soviel zum Argument „Elektromobilität muss billiger werden …

Im Oktober verdrängt in der Jahresstatistik der Zoe mit 46 Zulassungen (!) den i3 wieder vom 1.Platz, das spannende Kopf-an-Kopf-Rennen wird im Dezember mit 81 Zoe’s deutlich beendet !

(Ich werde bis auf Weiteres nur die neuen Zulassungszahlen sowie die Entwicklung der Top 12 in den Graphiken aktualisieren).

 

21 Gedanken zu “Statistik Elektroautos

  1. Hallo!

    Diese Statistik ist sehr interessant. Mich würde interessieren, wie sich der Auslieferstart vom Leaf auswirkt.
    Woher bekommst du die Daten für die Statistik?

    lg Manuel

  2. Das sind prinzipiell Daten von der Statistik Austria, nur etwas aufbereitet.
    Meinst du wirklich den Nissan Leaf ? Den gibt es in Österreich seit November 2011 …?

    • Ja, ich meine den Leaf. Allerdings das neue Modell, auf das schon viele gewartet haben und jetzt endlich auch in Österreich ausgeliefert wird.

  3. Sind bei den Zahlen vom Renault Fluence wirklich nur die Renault Fluence Z.E. dabei, oder auch die Verbrennerversionen? In Deutschland wurden nämlich im 1. Halbjahr 2012 „nur“ 186 Renault Fluence Z.E.verkauft.
    Vom Renault Kangoo Z.E sollten auch einige in Österreich zugelassen sein.
    Könntest du mir bitte deine Mailadresse mailen?

    • Habe noch kontrolliert, siehe Bild.

      In der Statistik ist seit 1-2010 von 1315 Kangoo’s kein einziger ZE ? Ich verstehe es auch nicht, da es sicher mehrere gibt, zB hier in Mödling hat die Gemeinde einen solchen angeschafft hat. Ich werde mal nachfragen …

  4. Danke für die Infos. Der Fluence Z.E. ist dann in Österreich im Vergleich zu Deutschland relativ gut verkauft worden. Hätte ich nicht gedacht.

  5. Wieso scheint da echt nur ein Renault Kangoo Z.E. auf? Hängt das damit zusammen, dass keine Lkws in der Tabelle aufscheinen, wie von dir beschrieben?

    Alleine die Post Österreich hat zig Kangoos Z.E. im Einsatz. Mein Händler in Straßwalchen hat 2 an den Salzburger Flughafen verkauft… und ich habe auch schon mehrere gesehen….. eigenartig oder?

    Ich bin auch grad dabei die Statistik etwas auszuwerten. Stört dich sicher nicht, wenn ich dich evtl. verlinke oder? 😉

    Emobile Grüße,
    Volker

    • Ich habe extra nochmal bei Statistik Austria nachgefragt, alle Kangoos ZE sind bisher als LKW angemeldet geworden. Der oben angeführte ist der erste der als PKW zugelassen wurde.
      Es gibt am Bestand 31.12.2012 bei den Lkw der Kl. N1 211 Stück Renault Kangoo mit Elektroantrieb.
      LG Michael
      PS: Verlinken … gern ! 🙂

  6. Hallo Michael,
    sind in deiner Statistik nur Erstzulassungen berücksichtigt? Ich finde zBsp. einen gebrauchten Citroen AX Electric (PKW kein Umbau) in 6914 Hohenweiler in Vorarlberg nicht. Davor war er in 6830 Rankweil in Vorarlberg zugelassen. Das Zulassungsdatum kann ich beim Kollegen erfragen. Was ist wenn ein Kunde beim Händler einen Vorführwagen kauft?
    Danke für deine Mühe.
    LG, Rudi

    • Ja, Rudi, ich habe nur Daten der PKW-Neuzulassungen, keine LKW (zB fast alle Kangoo sind als solche angemeldet) und auch keine Gebrauchten … Auch Vorführwagen sind in der Statistik enthalten, nach dem Verkauf sind sie in der Bestandsstatistik, nicht mehr bei den Neuzulassungen. Der von dir zitierte Citroen ist vermutlich in einem anderen Land auch als Vorführwagen angemeldet worden, scheint dann bei uns nicht mehr als Neuwagen auf. Xado’s Luis kam ebenfalls als „Gebrauchter“ aus Deutschland.

      • zBsp. Ein Renault Fluence den der Händler in Österreich einige Monate angemeldet hat und später an einen Kunden verkauft scheint nicht mehr in deiner Statistik auf?
        Kannst du bitte soweit notwendig, die Titel der Grafiken und im Artikeltext oben beschreiben was genau in deiner Statistik ist und was nicht.
        Gibt es auch eine Statistik für gebrauchte E-Fahrzeuge? auch für Bundesländer und Marken, Typen?
        Wie kann ich herausfinden welche E-Fahrzeuge (neue und gebrauchte und selbst importierte neu und gebraucht) zu einem Stichtag tatsächlich in einem Bundesland angemeldet sind?

      • Hallo Rudi, der Fluence ist als Neuzulassung (vom Händler) registriert, danach kommt er in die Bestandsstatistik. Diese und andere gibt es bei der Statistik Austria. Ich nehme ihn ja nicht raus, in dem Monat wo er erstmalig zugelassen wurde, bleibt er ja. Nur weil der Besitzer wechselt, kam er ja trotzdem nur 1x nach Österreich. 🙂
        In der ersten Zeile meines Artikels steht „Neu-Zulassungen PKW“, darunter erwähne ich die „Lücke“ der LKW-Daten … ich denke das ist doch deutlich genug.

  7. Super, deine Aufbereitungen der Statistik! Immer wieder spannen mal hier vorbei zu schauen. Bin schon gespannt wie sich der KIA Soul EV entwickelt!

  8. Hallo Michael

    bin heute via Facebook auf deine Statistik aufmerksam geworden.
    Ich fahren einen 19 Jahre alten Citroen AX Electric mit BJ 1996.

    Dieses Elektroauto war damals NEU und wurde erstmals in Österreich angemeldet und zugelassen!

    Nur wurde damals als Art des Fahrzeuges „Kombinationskraftwagen“ bei der Zulassung eingetragen und als dieses angemeldet denn eine eigene Klasse für Elektrofahrzeuge gab es damals einfach noch nicht.

    Ich würde mich sehr freuen wenn Du in deiner Excel Liste eine Spalte „2007“ einführen könntest in welche Elektrofahrzeuge von 1996 bis inc. 2007 eingetragen werden können welche heute noch in Betrieb sind.

    Hier die Daten des Fahrzeuges:
    Type: Citroen AX Elektro -ZAZZ
    Erstmalige Zulassung: 19.9.1996
    Erstmalige Zulassungsstelle: Feldkirch, Vorarlberg, Österreich
    Art der Zulassung: Kombinationskraftwagen
    Gefahrene km: 140.000km
    Heute noch in Betrieb: JA
    Erster Akku, Originalakku: JA
    Akkutype: NiCD, Fa. SAFT, 100Ah, Wassergekühlt

    Gruss,
    Lukas

    • Hallo Lukas !
      Vielen Dank für deine Nachricht sowie die Daten, Du bist wirklich einer der Pioniere. Leider würde eine entsprechende Erweiterung hier „den Rahmen sprengen“, da ich ja bisher in keinerlei Weise berücksichtigt habe, welche Fahrzeuge noch in Betrieb sind. Ich habe auch leider nur Zugang zu den Neuzulassungen in den Kategorien der Statistik Austria, die ich hier einfüge um einfach nur die aktuelle Entwicklung anzuzeigen. Die Verwaltung der existierenden Akteure muss ich anderen überlassen.

  9. Ja, Opel hat da wirklich vom Marketing alles falsch gemacht! Man baut ein so tolles E-Auto (Ampera) und ist dann nicht in der Lage es den richtigen Leuten zu verkaufen! Fahre mit diesem tollen Auto schon 1/2 Jahr und bin begeistert!!!!!

  10. Tolle Zusammenfassung, Michael, vielen Dank! Entwicklung 2016 gibt Hoffnung, dass der Markt langsam kippt. Außerdem auch der Meinung, dass der Ampera immer noch der beste REX ist und von Opel in Europa selber ruiniert wurde…wohl zuwenig Selbstvertrauen. ..hoffe die machen es mit dem Ampera-e besser.

  11. Ampere wurde nicht von Opel ruiniert sondern von GM!!!!!!! Und wer hinter GMT steht wissen seit dem VW Skandal auch alle. Die ÖLKONZERN!
    fahre schon sehr lange mit SONNENLICHT! !!!

    • Naja, GM hat immerhin ~90 000 in US verkauft und dann den Volt-2 weiterentwickelt, also da merkt man nichts von „ruinieren“. Es war definitiv Opel, die in Europa eine falsche Strategie hatte (angefangen 2012 beim Preis von 50.000€ …).

  12. Danke für die super aufbereitete Statistik. Kann es jedes Monat fast nicht erwarten bis sie aktualisiert sind. Bzgl. Ioniq der hat jetzt schon min. 6 Monate Lieferzeit. Hoffe der Importeur hat genug bestellt . 🙂

  13. Hello,
    erstamal grosses Lob und Dank für die Aufbereitungsarbeit, gerade die Grafiken sind eine nette Abwechslung zu den trockenen Zahlen (Aufwärtstrendkurven tun ja immer gut *g*)
    Nur: wie schaffst Du es, aus dem fürchterlichen Statcube die genauen Fahrzeugtypen rauszufiltern? Sieht man mit Abo mehr als mit dem Guest-Account?
    lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s