2532 – Heiligenkreuz im Wienerwald (Stiftsparkplatz)

Am großen Parkplatz im Innenhof des Stift Heiligenkreuz gibt es neuerdings eine EVN-Ladestation mit gekennzeichneten Parkplätzen. Nur die beiden  Typ-2-Steckdosen sind für eAutos gekennzeichnet (eine mit 3,7 die andere mit 11kW ), die beiden Schuko-Stecker sind für eBikes angeboten.

Je nach Ladezeit und Laune empfiehlt sich eine Besichtigung des Stiftes und/oder ein Besuch des Klostergasthofes.

Werbeanzeigen

tankE …

… gibts jetzt nicht mehr nur von Wienstrom sondern auch (vermutlich aufgrund entsprechender Kooperationen) von der EVN. Mir ist das neue EVN-Logo erst heute aufgefallen, aber wenn ich mir alte Bilder ansehe, gibts das offensichtlich schon länger.

1.Mai-Ausflug

Nachdem ich heute trotz Feiertag fast den ganzen Tag gearbeitet hatte, wollte ich den sonnigen Tag nett ausklingen lassen. Auf der Suche nach einem passenden Heurigen/Gastgarten kam ich zuerst nach Tattendorf und später nach Sollenau wo ich dann gemütlich den späten Nachmittag verbracht habe.

In 2523 Tattendorf (Raiffeisenplatz 5) ist am zentral gelegenen Parkplatz eine Ladestation mit Schuko-, CEEblau- und 2 Typ-2-Steckdosen. Man benötigt momentan keine Karte zur Freischaltung. Die Parkplatz-Aufteilung ist eher unpassend, aber vermutlich ist meist nur 1 Auto bei der Säule. In der Umgebung gibts einige Lokale bzw. Heurige. Falls die Ladesäule blockiert ist oder nicht funktioniert gäbe es für den „Notfall“ 300m weiter vor dem Gemeindeamt (Hauptplatz 2) eine Lademöglichkeit mit CEEblau und Schuko wobei 50 Cent Kosten anfallen.

In 2601 Sollenau (Pachergasse 8) liegt die Ladestation in Form einer „geförderten NÖ-PV-Stromtankstelle“ neben einem Tennisplatz und einem (zugehörigen ?) Restaurant („Am Kirchenfeld“). Derartige Ladepunkte erlauben meist „nur“ Laden mittels Schuko- oder CEEblau-Stecker, letzterer lieferte in diesem Falle 14A.  Bei der Zufahrt fährt man am Gemeindeamt (Hauptplatz 1) vorbei, in dessen Innenhof ein eigener Parkplatz für Elektroautos markiert ist und eine Ladepunkt mit Typ-1-Stecker montiert ist. Tagsüber steht dort vermutlich der gemeinde-eigene Opel Ampera !

Im Gastgarten „Am Kirchenfeld“ habe ich meine entspannten Tagesausklang bei Speis und Trank, sowie Tennis- und Vogel-Klängen gefunden … 🙂

 

2404 – Petronell-Carnuntum

Das erste Mal, dass ich eine EVN-Ladestation ausprobierte – und es hat funktioniert.

Ideal für den Besuch des Archäologischen Parks Carnuntum, gleich gegenüber des Museums sind 2 Parkplätze mit eLadesäule (4 x CEEblau).

carnuntum-1 carnuntum-2

carnuntum-3

Näheres zur EVN-Karte hier.