2345 – Brunn am Gebirge

Jetzt wo ich weggezogen bin, kommen die Ladestationen in den Süden Wiens … !

Am Hofer Parkplatz (Johann-Steinböck Straße 18) wurde deutlich und gut markiert eine ELLA-Ladestation (Schnellader plus Supportlader) aufgebaut. Ist auch von Anfang an sehr gut besucht !

[Schnelllader mit 50kW-Chademo, 50kW-CCS und 43kW-Typ-2,
 Supportlader mit Typ-2-Steckdose und Kabel mit Typ-2-Stecker]

Werbeanzeigen

ELLA bei der BIOEM

Habe mir bei der Bio-EnergieMesse in Großschönau die neuen „Support“-Ladestationen von ELLA angesehen und getestet. Sie sind mit einer Typ-2-Steckdose und einem fix montiertem Kabel mit Typ-2-Stecker ausgerüstet, aktuell nur mit Karte freischaltbar später auch mit SMS.

Ich konnte problemlos mit meinem Kabel testen und laden, allerdings wurde der Typ-2-Stecker nach Beendigung des Ladens nur mit der Karte auch wieder freigegeben. Das ist bei manchen anderen Säulen unterschiedlich.

PS: Abgesehen von der Messe gibt es dort eine permanente Ausstellung, die Sonnenwelt (www.sonnenwelt.at), die einen Besuch wert ist !

WEB macht ELLA !

Klingt lustig ? Ist aber ein durchaus ernstes Thema !

Gestern fand eine Pressekonferenz der W.E.B (WEB Windenergie AG, www.windenergie.at) statt, wo ihre neu gegründete Firma ELLA (ELLA Ladeinfrastruktur AG, www.ella.at) vorgestellt wurde. Wie der Name schon impliziert, werden von dieser in den nächsten Monaten und Jahren Schnelladestationen in ganz Österreich installiert und mit „WEB-Grünstrom“ beschickt. Durchaus eindrucksvoll wurde mit der Pressekonferenz das Vorhaben vom CEO Andreas Dangl und Sprecher Gerald Simon beschrieben, danach unter den Blitzlichtern der Presse und vom elektromobilen Gast Eva Rossmann unterstützt, die erste Ladestation enthüllt. Gleichzeitig wurde auch die Website freigegeben.

ella Schnelladestation Stockerau (Raststation Kaiserrast, Donaukraftwerkstraße ,12000 Stockerau)
3 Parkplätze
3 Ladestecker (CHAdeMO, Typ 2, CCS)
Kosten: in der ersten Phase kostenlos
Öffnungszeiten: 0-24 Uhr

Das finde ich bemerkenswert:

(1) Hohe Kompetenz in allen Aussagen der beteiligten Personen  ! (Nicht „Wischiwaschi“ mit „allgemeinen“ Aussagen wie bei ähnlichen Veranstaltungen , wo man zwischen den Zeilen bemerkt, dass der Vortragende keine Ahnung hat !)

(2) Bürgerbeteiligungsmodel wird noch vorgestellt, d.h. man kann selbst in die Infrastruktur investieren  (WEB kommt ja aus diesem Bereich !)

(3) Gesamtkonzept wurde realisiert, da die ABB Ladestation mit allen 3 aktuellen Schnellade-Systemen und-Stecker (CHAdeMO, Typ 2, CCS) ausgerüstet ist, sowie später als „Support“ (für z.B. uns arme Ampera-Fahrer die keine Schnellademöglichkeit haben) auch ein „normales“ Typ-2-System installiert wird.

Ich bin sehr gespannt, wie sich das Netz entwickelt, bis Herbst soll sich da noch einiges tun.

Übrigens waren tolle Autos bei der Veranstaltung 🙂 !

Hier noch der Text der aktuellen Presseaussendung.