1220 – Seestadt (Aspern P2)

Adresse: Agnes-Primocic-Gasse 4

Es gibt aktuell 2 Parkgaragen in der Seestadt, die mit Ladestationen ausgestattet sind, ich habe diese verwendet, da sie in der Nähe der von mir besuchten Buchhandlung „Seeseiten“ liegt.

10 Lade-Parkplätze gleich bei der Einfahrt, Garage 2€ pro Stunde – Willkommen in der Zukunft !

Werbeanzeigen

1100 – Wien (Hauptbahnhof)

Update Sommer 2016: Es gibt nun auch eine Schnellladestation ! Die 10.-€-Gratisaktion gibt es noch immer …

Update April 2015: Jetzt ist es endlich so weit, die Anlage ist eingeschaltet und in Betrieb. Auch auf der Wipark-Webseite sind die Lademöglichkeiten bei der Garage angezeigt. Momentane Aktion: Ab einem Mindesteinkauf im Einkaufszentrum von 10.-€ bekommt man einen Gutschein für 2 Stunden gratis parken …

Update Februar 2015: Nach nun 4 Monaten ist die Anlage noch immer NICHT in Betrieb !??

11.10.2014: Unter dem neuen Hauptbahnhof wurde eine Wipark-Parkgarage mit 630 Stellplätzen errichtet. Darunter auch 13 für Elektroautos, 5 wurden mit Schuko-Stecker und 8 mit Typ-2-Anschlüssen ausgerüstet. Einfahrt von der Gerhard-Bronner-Straße, in der Garage dann gleich links. Bei der Eröffnung (11.10.) war die Anlage leider (noch) nicht eingeschaltet, aber ich vermute es wird bald so weit sein. Das Shopping Center beim Hauptbahnhof bietet ja sehr viele „Attraktionen“. Bis Anfang Jänner 2015 ist die erste Stunde parken gratis, danach kostet sie 1€. Jede weitere Stunde kostet 3,50€  :-(.

1170 – Wien (Geblergasse 107)

Eine ganz neue Wipark-Parkgarage mit tankE-Ladestation in einem Bezirk, der bisher unterversorgt war ! Außerdem in der Nähe meiner Arbeitsstelle !! 🙂

Schaut sehr „nett“ aus. Falls sich jemand fragt, warum in „Rosa“ … gleich dahinter liegt das Manner-Werk … 😉

Im Vergleich mit der Innenstadt bzw. den normalen Parktarifen auf der Straße (2€/h) sind 1,9€ pro Stunde sehr einladend. Auch die Tagespauschale (19€)  bzw. die Monatsbeträge sind okay (LINK). Die Ladestation ist gleich „scharf“ rechts nach der Abfahrt auf die erste (grüne) Ebene und besteht aus 5 Parkplätzen mit 5 x Typ-2– sowie 1 x Schuko-Steckdosen.

28.10.: Mein Test verlief allerdings nicht sehr gut, obwohl die Anlage im Betrieb war, waren die zugehörigen Parkplätze abgesperrt ??? Wiedereinmal war ich froh, einen RE mit zu haben …

Update 13.11.: Funktioniert ! Leider waren 4 der 5 Parkplätze besetzt, ich konnte gerade noch zu „meiner“ Schuko-Dose. Auf dieser Seite der Garage ist nämlich gleich der Hauptausgang für die Manner-Mitarbeiter … aber Wienstrom hat (wie ich gehört habe) eigene Park-Sheriff’s die in Wien herumfahren und die Garagen kontrollieren. Jeder Fossilverbrenner hatte eine Info-Karte an der Windschutzscheibe, sehr gut ! In der nächste Woche kommt noch die tanke-Malerei an die Wand, dann werden vermutlich weniger „Falschparker“ dort sein.

Update 26.11.: War noch zwei mal dort, konnte allerdings nie Laden denn es waren immer alle 5 Parkplätze mit Verbrennern besetzt. Gestern habe ich gesehen, dass das „branding“ mit tankE / Wienstrom fertig ist und siehe da, alle Plätze frei !!!

Gebler-08

1010 – Wien (Gonzagagasse 21)

Am Sonntag war endlich Gelegenheit, diese Wipark-Garage zu testen. Einfahrt vom Ring, die Ladestationen sind gleich rechts nach der Abfahrt in die Garage. Es gibt 9 Parkplätze, 7 sind mit Schuko– und 2 mit Typ-2-Anschlüssen versehen, eine tankE-Kontrolleinheit ermöglicht Freischaltung. Sehr sauber, Laden hat auch funktioniert, sind halt 4.-€ pro Stunde …

(PS: Vereinzelt habe ich CEErot-Stecker gesehen, für den Notfall … ?)

1150 – Wien (Westbahnhof)

Update 4.2014: Heute wieder einmal besucht (der Preis hat mich bisher immer abgeschreckt) und natürlich waren fast alle Parkplätze von Verbrennern besetzt. Frei war ein (!) Parkplatz, die zugehörigen Steckdosen (13, 14) waren aber kaputt !!! Einziger „Lichtblick„: die erste Stunde kann man jetzt kostenlos parken, wenn man das Ticket in der Bahnhofshalle „markiert“.

25.6.2013: In der Wipark-Parkgarage am Westbahnhof (Felberstrasse 1) gibt es im 1.Stock eine Reihe mit 9 tankE-Ladeplätzen (12 Stecker). Leider ist der Tarif für die Garage eher hoch (€3,40), etwas ermäßigt mit der (bei allen Informations- und Fahrkartenschaltern am Westbahnhof kostenlos erhältlichenPark & Rail-Karte kostet es dann €2,60 pro Stunde (maximal € 20,80 pro Tag).

Es gibt 6 Typ-2- (bis zu 11kW) und 6 Schuko-Steckdosen (3,7kW), bisher noch nicht auf der tankE-Webseite in der Graphik eingezeichnet, allerdings auf der Liste eingetragen (ganz unten).

Als interessantes Projekt stellt sich neben den Ladestationen eMORAIL vor (www.emorail.at), ein Versuch der ÖBB mit Partnern eMobilität zu fördern. „eMORAIL verknüpft Bahn, eBike und eCar Sharing für Ihre Mobilität. Die ÖBB und ihre Partner erproben dieses Modell in mehreren Regionen.“ Die Autos (E-Cell) würde ich gerne mal ausprobieren …

1010 – Wien (Freyung)

Gestern habe ich diese zentral gelegene Wipark-Garage am Ende der Herrengasse (Freyung) getestet. Obwohl auf der Betreiber-Webseite nicht angegeben befinden sich auch hier Lademöglichkeiten für Elektroautos. Die Parkgebühr von 4.-€ pro Stunde ist zwar eher „saftig“, aber man ist immerhin gleich im Zentrum. Gleich „ums Eck“ ist eines meiner neuen Lieblingslokale (Vapiano) sowie ein neues Bonbongeschäft (snoepjes) dessen Besuch ich sehr empfehle !!!

Es gibt in der Parkgarage 12 Parkplätze mit unterschiedliche Ladestecker wobei 5 Parkplätze für Verbund und OeKB (Oesterreichische Kontrollbank AG) reserviert sind, 4 Parkplätze zum „Schnellzapfen“ mit Typ-2-Steckdosen (2,35 € pro Stunde) und 3 Plätze mit Schuko (0,78 € pro Stunde).

Wird durchaus viel benutzt, besonders habe ich mich gefreut, einen zweiten Ampera zu entdecken, solche spontanen Ampera-Sichtungen sind ja eher selten …

1060 – Wien (Lehargasse 2-4)

Heute habe ich die Wipark-Parkgarage unter dem neuen Chemie-Gebäude der TU Wien getestet (Lehargasse 2-4).

Sie kostet 3,50€ pro Stunde und es sind Elektro-Parkplätze mit 9 Schuko-Steckdosen sowie tankE-Ladesystem ausgerüstet. Die „ersten“ drei Plätze bei der Steuerung sind recht gut gekennzeichnet, die gegenüber liegenden Plätze leider nicht mehr mit Schild, Es waren daher auch 3 der 5 Parkplätze mit „Fossilverbrennern“ besetzt. Leider hat auch noch die Erkennung meiner tankE-Karte nicht funktioniert, daher konnte ich nicht laden. Ich hoffe, das wird bald repariert (habe Störungsdienst verständigt).