Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieb

Ein Hybridfahrzeug ist nach UNO-Definition ein Fahrzeug, in dem mindestens zwei Energieumwandler und zwei im Fahrzeug eingebaute Energiespeichersysteme vorhanden sind, um das Fahrzeug anzutreiben. (Wikipedia)
Da wird so einiges „in einen Topf“ geworfen und verwechselt, so das bei vielen Gesprächen und Diskussionen die Leute eigentlich „aneinander vorbei reden“. Folgende Abbildung sollte Grundlage sein, wenn man über verschiedene Konzepte und Kombinationen mit Elektroantrieb spricht:

Schema-Antriebe

Von Seite eines Elektroauto-Begeisterten betrachtet, sind viele neue Hybrid-Fahrzeuge, inklusive der Werbeauftritte einiger Hersteller um noch auf den „Hybrid-Zug aufzuspringen“, nur peinlich. Da ich deshalb die hier monatlich veröffentlichte Zulassungsstatistik für „Hybridfahrzeuge“ ab nun in dieser Form nicht mehr fortsetzten möchte, habe ich hier eine exemplarische Zusammenstellung (Stand April 2014) geschrieben, die mein Statement im vorigen Satz untermauern soll. An anderer Stelle werde ich nur mehr die Zulassungsstatistik der Kategorie H (PHEV, RE-EV) weiterführen.

Von Audi wurden hier 20 Stück Q5 hybrid quattro zugelassen. Die Webseite beschreibt diesen nächsten „…großer Schritt auf dem Weg zur emissionsfreien Elektro-Mobilitätso: „… So können Sie beispielsweise im Modus EV in gesteigertem Maß rein elektrisch fahren. Bis zu 100 km/h, und das nahezu geräuschlos – ein absolut neues Fahrgefühl! Bei konstant 60 km/h kann so eine Reichweite von bis zu 3 km erzielt werden. Damit ist der Q5 hybrid quattro so geschwindigkeits- und reichweitenstark wie kaum ein anderes Voll-Hybrid-Fahrzeug„. Das muss man sich einmal auf der „Zunge zergehen“ lassen. Mit 60km/h kann man 3km rein elektrisch fahren ! Jeaaahhh ! Aber es geht noch besser, in „gesteigertem Maß“  ! Man kann nämlich bis 100km/h rein elektrisch fahren ! Jeaaahhh ! Vermutlich geht das dann nur mehr 1,5km, aber immerhin, diese 1,5km fährt man mit einem „… Hybrid, den wir mit dem entscheidenden Etwas ausgerüstet haben: Vorsprung durch Technik  “ – Na ob das wirklich so ein „großer Schritt auf dem Weg zur emissionsfreien Elektro-Mobilität“ ist ? Ich finde, die Firma macht sich mit solchen Aussagen nur lächerlich.

Von Citroen wurden (relativ erfolgreich) 117 Stück DS5 Hybrid4 zugelassen. Im ZEV-Modus kann man bis 55km/h emissionsfrei fahren (Höchstgeschwindigkeit 211km/h). Leistung Dieselmotor 120kW, Elektromotor 27kW … man erkennt klar, wo der „Schwerpunkt“ liegt.

Auch bei den 1239 zugelassenen Honda Hybrid-Fahrzeugen geht es natürlich primär um die Reduktion des Treibstoff-Verbrauchs. Früher gab es die Modelle Civic, Insight und CR-V als Hybride, aktuell offensichtlich nur mehr Jazz mit dem entsprechenden Motorkonzept Benzin 65kW – Elektro 10kW.

Lexus – der „Hybrid-Vorreiter“, da in Österreich 2005 die ersten RX-Modelle als Hybride auf den Markt kamen –  bietet 5 Serien an, die alle mit Vollhybridmotoren ausgestattet werden können. Die technischen Spezifikationen sind meines Erachtens schon sehr interessant, da die Elektromotoren durchaus prominent eingebunden sind, letztendlich fallen aber doch Emissionen an … 😦

Bei Mercedes gibt es hier in Ö aktuell den E 300 BlueTEC HYBRID (56 Zulassungen) mit 150kW Diesel und 20kW Elektro sowie den S 400 HYBRID (20 Stück) mit 225kW Motor und 20kW Elektro, diese Kombinationen erlaubt auch hier: “ … Innovativer Antrieb für eine emissionsfreie Zukunft. Ein Hybridantrieb ist eine echte Alternative und der richtige Schritt in eine Zukunft des emissionsfreien Fahrens “ 20kW Elektro … Alles klar ?

Von Peugeot gibt es die Modelle 3008 (164 Stück) und 508 (207 Stück) mit dem gleichen Hybridantrieb wie bei Citroen (120:20kW) … siehe oben.

Immerhin hat auch Porsche mit dem Cayenne S Hybrid (70 Zulassungen) als Vollhybrid (245kW Benzin + 35kW Elektro !) und dem Panamera S E-Hybrid (245kW Benzin + 70kW Elektro ) mit dem man immerhin 36km rein elektrisch fahren kann, etwas im Programm. Wenn man auf der Webseite auf die e-mobility-Taste drückt erfährt man: „… mit Porsche E-Mobility geben wir Antworten. Nicht irgendwann, sondern heute “ oder doch noch nicht heute (?), denn 2 Zeilen später „… mit einem durchdachten Konzept. Machen wir uns auf den Weg. Richtung Zukunft „. 😉

Der große Hybrid-Gewinner ist eindeutig Toyota, wo das Treibstoffsparen glaubhaft zur Markenstrategie und vom Kunden akzeptiert wurde. Mit 6835 Zulassungen der Hybrid-Leader in Österreich. Details wie „… bis zu einer Geschwindigkeit von ca. 50 km/h und einer Strecke von bis zu 1,5 km kann rein elektrisch gefahren werden …“ oder vom Plug-In-Prius „… rein elektrisch … 100 km/h Höchstgeschwindigkeit und hat eine Reichweite von 20 km …“ zeigen die Auris-, Prius- und Yaris-Hybrid-Fahrzeuge als repräsentative Vertreter dieser Fahrzeugkategorie und weisen weniger in Richtung Elektromobilität.

Von Volvo werden zuletzt immer mehr V60 D6 Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge verkauft (62 Zulassungen), deren Antrieb einen 158kW Dieselmotor mit einem 50kW Elektromotor verknüpft. Emissionsfrei sind daher bis zu 50km mit 125km/h Höchstgeschwindigkeit möglich, welches schon für mich die Grenze zu den Fahrzeugen mit „Reichweitenverlängerung“ darstellt. Der Preis beginnend bei 57.520 € ist aber schon eine Herausforderung für den Alltag …

Natürlich gibt es noch andere Anbieter aber ich möchte hier einmal mit der März 2014 Statistik abschließen.

Ein Gedanke zu “Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieb

  1. Deine Meinung kann ich voll unterstützen! 🙂 Hatte vor einigen Tagen auch eine Diskussion zu diesem Thema und sind zu dem selben Ergebnis gekommen.
    Wenn schon Hybrid dann
    – PHEV mit REX (Fahrzeugklasse H)
    – Hauptantrieb E-Motor
    – elektrische Reichweite >50km
    – bervorzugt serieller Hybrid

    Der Hyprid-Antrieb ist eine Brückentechnologie! So wie die Kompaktleuchtstofflampe in der Beleuchtungstechnik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s